Handstand Workshops

Der Handstand ist in drei Level unterteilt. Die inhaltlichen Schwerpunkte variieren dabei und die Vorraussetzungen steigen mit zunehmendem Level. Allerdings sind alle Level auch für Athleten geeignet die schon einen Handstand können. Getreu dem Motto "ein hohes Haus braucht ein breites und tiefes Fundament" können auch erfahrene Athleten in allen Leveln neue Übungen und Verbesserungen für Ihren Handstand mitnehmen.

 

Level 1: "die richtige Position"

neben dem erleben und erfühlen der richtigen Position im Handstand ist die Schulterstabilität und Mobilität Inhalt des Workshops. Dabei achten wir auf die kleinen Details und einen logischen methodischen Aufbau. Im Anschluss erhaltet ihr kleine Workouts die auf dem Workshop aufbauen und euch ermöglichen, das gelernte in euer Training einzubauen. Diese Workouts schaffen auch die nötige Grundlage für das nächste Level.

Dauer: 3h

 

Level 2: "Handstand laufen"

nach einer kurzen Wiederholung der richtigen Position kümmern wir uns zunächst um Übungen zur Ansteuerung und Verbesserung der Mittelkörperspannung, bevor wir die methodischen Schritte zum erlernen des Handstand Laufes und Notfall-Aktionen für das Umfallen aus dem Handstand durchgehen. Das richtige und kontrollierte Aufschwingen schließt den Workshop ab. Im Anschluss erhaltet ihr kleine Workouts die auf dem Workshop aufbauen und euch ermöglichen, das gelernte in euer Training einzubauen. Diese Workouts schaffen auch die nötige Grundlage für das nächste Level.

Dauer: 3h

 

Level 3: "freier Handstand o. Variationen des Aufschwingens"

Die Königsdisziplin im Handstand ist das kontrollierte und ruhige Stehen. Auch hier zeigen wir neben den methodischen Schritten weitere Kräftigungs- und Ansteuerungsübungen, welche deinen Handstand merklich verbessern werden und dir helfen deine Schwächen zu verbessern. Im Anschluss erhaltet ihr kleine Workouts die auf dem Workshop aufbauen und euch ermöglichen, das gelernte in euer Training einzubauen.

Dauer: 3h

 


Muscle-up Workshops

Der Muscle-up ist in 2 Level unterteilt. Da sich die Bewegungsabläufe zwischen Bar und Ring Muscle-ups unterscheiden, sind auch die Workshops entsprechend getrennt.  Die inhaltlichen Schwerpunkte variieren dabei und die Vorraussetzungen steigen mit zunehmendem Level. Allerdings sind alle Level auch für Athleten geeignet die schon einen Muscle-up können. Getreu dem Motto "ein hohes Haus braucht ein breites und tiefes Fundament" können auch erfahrene Athleten in allen Leveln neue Übungen und Verbesserungen für Ihren Muscle-up mitnehmen.

 

Level 1: "strict Ring Muscle-up"

ausreichend Kraft und Stabilität ist die Grundvoraussetzung um verletzungsfrei trainieren zu können. Die methodische herangehensweise an den muscle-up beinhaltet auch allgemeine und gezielte Übungen für die Kraft und Stabilität. Diese und Übungsformen zum Kennenlernen des Bewegungsablaufes sind Inhalte des Level 1. Im Anschluss erhaltet ihr kleine Workouts die auf dem Workshop aufbauen und euch ermöglichen, das gelernte in euer Training einzubauen. Diese Workouts schaffen auch die nötige Grundlage für das nächste Level.

Dauer: 3h

 

Level 2: "Kipping Ring Muscle-up"

nach einer kurzen Wiederholung des strict Ring Muscle-up kümmern wir uns zunächst um Übungen zur Ansteuerung und Verbesserung der Mittelkörperspannung, bevor wir die methodischen Schritte zum erlernen des Kips durchgehen. Hier zeigen wir euch Übungen auf die ihr ohne Rig oder Ringe trainieren könnt. Durch den Verbesserungen im Kip werden die Muscle-ups effizienter und leichter. Im Anschluss erhaltet ihr kleine Workouts die auf dem Workshop aufbauen und euch ermöglichen, das gelernte in euer Training einzubauen.

Dauer: 3h

 

Level 1: "strict Bar Muscle-up"

ausreichend Kraft und Stabilität ist die Grundvoraussetzung um verletzungsfrei trainieren zu können. Die methodische herangehensweise an den muscle-up beinhaltet auch allgemeine und gezielte Übungen für die Kraft und Stabilität. Diese und Übungsformen zum Kennenlernen des Bewegungsablaufes sind Inhalte des Level 1. Im Anschluss erhaltet ihr kleine Workouts die auf dem Workshop aufbauen und euch ermöglichen, das gelernte in euer Training einzubauen. Diese Workouts schaffen auch die nötige Grundlage für das nächste Level.

Dauer: 3h

 

Level 2: "Kipping Bar Muscle-up"

nach einer kurzen Wiederholung des strict Ring Muscle-up kümmern wir uns zunächst um Übungen zur Ansteuerung und Verbesserung der Mittelkörperspannung, bevor wir die methodischen Schritte zum erlernen des Kips durchgehen. Hier zeigen wir euch Übungen auf die ihr ohne Rig oder Ringe trainieren könnt. Durch den Verbesserungen im Kip werden die Muscle-ups effizienter und leichter. Im Anschluss erhaltet ihr kleine Workouts die auf dem Workshop aufbauen und euch ermöglichen, das gelernte in euer Training einzubauen.

Dauer: 3h